Posts mit dem Label Ländliches werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Ländliches werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

13.04.2014

Sonntagssachen

Wer mag, folgt uns durch unseren Sonntag. Von links nach rechts, von oben nach unten: 1. nach zwei kinderlosen Nächten und zwei arbeitsreichen Tagen treibt mich die Sehnsucht hinaus auf's Land. Die Ziegen grasen nebenan. 2. Über den Köpfen blühen die Obstbäume. 3. Das Kind ist gut gelaunt und findet zwischen Baustelle und Garten immer eine Beschäftigung. 4. Aus dem Boden wird allerlei Bauschutt gelesen, hier und da auch noch ein Mitbringsel der Flut. Und dieser Rest einer/mehrerer Schädlingsmahlzeiten? 5. Unter den Obstbäumen entstehen Ritterburgen. Drinnen wohnen Feen, Könige, Dornröschen und noch viele, viele mehr. 6. Kränze werden geflochten. In gelb. 7. Und lila. 8. Nicht im Bild sind die Gießkanne und der Eimer, die ich wohl gute 100 Mal aufgefüllt und zu den frisch gesetzten Pflanzen getragen habe (ein Schlauch, das wäre was...!). Heckenpflanzen, Natursteinmauer... fleißige Hände haben viel geschafft und sich zwischendrin unter freiem Himmel gestärkt (u.a. gab es ein formidables Wildkräutersüppchen, ich muss der Köchin noch das Rezept abschwatzen...). Und ich wette, jeder hat morgen einen ganz gemeinen Muskelkater. Ich bin jedenfalls ganz furchtbar müde und auch das kleine Mädchen ist schon ganz erschöpft eingeschlafen. Gute Nacht aus Leipzig...


24.11.2013

Sonntagssachen

Wer mag, folgt uns durch unseren Sonntag, von links nach rechts, von oben nach unten: 1. bei garstigem Wetter aufs Land gefahren. 2. Einen kleinen Spaziergang gemacht. Dabei zwei Stockbäume aufgelesen. Gefroren. 3. Baufortschritt begutachtet. 4. Den dazugehörigen Kamin gesehen. In echt und im Modell. Ihn sehr schön gefunden. 5. Schaukeln inmitten von Ziegen. 6. Über den Tag verteilt gibt es mehrere Blätter Buchstabensalat. Außerdem Masken und Schlösser. 7. Weiterhin viel Kerzenschein, denn es ist ganztägig trüb, dunkel und kalt. 8. Auf dem Markt noch eine Stärkung für die Naschkatze. Kaum zurück in Leipzig übermannt sie schon ein tiefer Schlaf... Das Wetter - seit Tagen ein Jammer, es schlägt mir inzwischen wirklich auf's Gemüt. So hoffe ich weiter auf eine große Portion Licht in der nächsten Woche... für alle!


09.06.2013

Sonntagssachen. Nach dem Wasser.

Und über allem liegt der Schlamm... Kaum etwas hat die Wucht des Wassers schadlos überstanden. Wohin ich an diesem Wochenende auch schaue, treibt es mir die Tränen in die Augen. Wir haben viel geschafft. Vor allem dank der vielen freiwilligen Helfer, die ins Dorf an der Mulde kamen. DANKESCHÖN! Wenn ihr in der Nähe von Flutopfern wohnt, fahrt hin und helft. Mit Körperkraft (Handschuhe, Gummistiefel und Desinfektionsmittel mitnehmen!), schwerem und leichtem Gerät (wir brauchten Handkreissägen, Pumpen, Hochdruckreiniger, Kabeltrommeln, Bagger, Schaufeln, Harken, Eimer, Lappen, Schwämme, Handschuhe) oder mit Verpflegung. Das ist den Betroffenen eine wirklich schnelle und große Hilfe, auch emotional. Auf den Fotos ist weit und breit kein Fluß zu sehen. Hier sind eigentlich genügend Überflutungsflächen vorhanden. Aber sie reichen nicht mehr aus, seit andernorts mehr und mehr Flächen versiegelt oder zum Hochwasserschutze immer höher eingedeicht werden. Ich hoffe auf ein Umdenken nach diesen Fluten, kann aber in den Medien bisher kaum Anzeichen dafür finden. Wir sind völlig erschöpft. Und wieder in der Stadt. Mit Strom und fließend Wasser. Welch ein Glück. Gute Nacht... 





04.06.2013

Abtauchen. Auftauchen.

Der Ort aller unserer Landpartien.
Wir sind "wohlauf".  In Leipzig. 
Blogpause.

06.04.2013

Landflucht

Spazieren. Die Sonne suchen. Den Frühling. Nur Winter finden und Schafe. Und ein wärmendes Feuer. So geschehen zu Ostern. Am Sonntag soll es wieder Sonne geben. Es wird Zeit. Euch ein wunderbares Wochenende! 
Den Himmel reiche ich zu Katja!

05.01.2013

Apfelmond. Mondapfel.

Der Mond auf Apfelkurs im Heiligabendhimmel. Vielleicht möchte das standhafte Äpfelchen vom Mond probieren? Mir waren die beiden sich nähernden Kugelgeschöpfe ein Foto wert. Und das schicke ich gerne hinüber zu Katjas Wintervögeln... Habt ein schönes Wochenende!


29.12.2012

Heiligabendhimmel

Jener Himmel floss am Heiligabend über unseren Köpfen. Im Hintergrund läuten schon die Kirchenglocken. Bald löste sich die Spannung der letzten Tage in strahlenden Kinderaugen...

Mehr Himmel und Rauhnächte gibt es heute bei Katja.

02.06.2012

In heaven. Landpartie.

Gestern abend.
Landpartie.
WEITE.
Wie im Himmel so auf Erden.




Mehr gibt es wie jeden Samstag bei Katja zu sehen.

Ich wünsche allen Himmelsstürmern ein wunderschönes Wochenende,

herzlichst, Eure Marja

01.06.2012

12:12:12 let it bloom

Kürzlich bin ich in den Fluß gestiegen, um diesen Flutenden Hahnenfuß einzufangen. Nun bildet er einen Teil von jenem Blumenteppich, den Andrea und Bine im Juni bei sich ausbreiten wollen. Den ganzen Monat noch sammeln die beiden Eure Lieblingsblumen...


Ich wandle nun eine erste Runde durch die virtuelle und schon vielfältige Blütenpracht und wünsche allseits einen farbenfrohen Juni, 

Eure Marja

28.04.2012

In heaven. Der geteilte Himmel

Himmel in Stücken. Eingefangen vor einer Woche, als es am Himmel noch Wolken gab...




Noch mehr Blicke nach oben gibt es jeden Samstag bei Katja. Und nun entlasse ich Euch und mich freudig in dieses sommerlich anmutende Wochenende unter grenzenlosem, blauem Himmelszelt...


21.04.2012

In heaven. Himmel, Luft und Seife.


Ein Stück vom Himmel gab's gestern für dieses schöne Exemplar. Alle anderen Stücke setzt Katja jeden Samstag zusammen.













14.04.2012

Vollbad

Zugegeben, die Ziegenherde hat schon ihren ganz eigenen - mitunter ziemlich strengen Duft. Wir atmen trotzdem gerne Landluft und freuen uns heute über dieses reinliche Exemplar...




02.04.2012

Der Hahn ist tot, der Hahn ist tot

So viel herrlich frische Luft am Wochenende und der Verzehr unseres Sonntagssüß' haben uns ganz schön müde gemacht... wir starten verlangsamt in die Osterwoche und zeigen Euch zum Einstieg noch ein paar Impressionen vom Land.


Das ist das letzte Bild von Kollege Hahn.
Am nächsten Tag musste er sein Leben lassen, da...
...er sich mit diesem Exemplar so gar nicht verstand.

31.03.2012

Landpartie

In der Stadt wie auf dem Lande war es heute richtig kalt und ungemütlich. Sturm, Regen, Hagel, Schnee - wir fanden Schutz bei den Schafen...