Posts mit dem Label Herbst werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Herbst werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

29.09.2014

Sonntagssachen

Wer mag, folgt uns durch unseren Sonntag. Von links nach rechts, von oben nach unten: 1. Weiter äpfeln... 2. und saften... 3. viel Bewegung an der frischen Luft. 4. Tatkräftige Unterstützung. 5. Zwischendurch die Füßchen hochlegen und in Sonne baden. 6. Malen wie schon im letzten Jahr. 7. Gesicht, Haare und Hände mit Zuckerwatte beschmieren... 8. Den Funken im Abendhimmel hinterher schauen (... und auf Mamas Schoß einschlafen) Habt eine schöne Woche!

22.09.2014

Sonntagssachen

Wer mag, folgt uns durch unser Wochenende. Von links nach rechts, von oben nach unten: 1. Heute noch immer ganz im Zeichen des Apfels. Hier mit Wurm. 2. Frisch entsaftet. 3. Und durch ein Tuch passiert und eingefroren. 4. Anderntags wird eine weitere Ernte durch die flotte Lotte gemust. 5. Im Nachbarsofen zu Kuchen verbacken. 6. Dafür vorher mit Freuden den Hefeteig tätscheln. 7. Einen von vielen Weihnachtswunschzetteln in Serie produzieren. 8. Zöpfe flechten bzw. still halten. Ein schönes Wochenende auf dem Lande! Habt eine gute Woche, hier ist es kalt und dunkel geworden.

15.09.2014

Landpartie

Heute: entsaften... Und die Bäumchen tragen noch soooo schwer. Die Gedanken kreisen um Apfelmus. Apfelstrudel. Apfelgelee. Apfelkuchen. Apfeltaschen. Apfelhosen. Apfelbäckchen. Und weiter zu B wie Birnbaum...




20.11.2013

12tel Blick

Ein Jahr. 12 Monate. Zwölf Fotos. Immer aus der gleichen Perspektive.
Tabea Heinicker hatte die Idee und stellt monatlich ein vielfältiges Album zur Verfügung. 

Seid gegrüßt, liebe 12telBlickfreunde. Verzeiht, wir haben Euch im Oktober warten lassen, deswegen wird es heute etwas umfangreicher. Denn gemalt wurde trotzdem im Hause Spielpause. Am liebsten mit vollem Einsatz, mit Haut und Haar... In der Kita wird derzeit viel gemalt und gebastelt. Einiges klingt im Kinde so lange nach, dass wir es zu hause unbedingt wiederholen müssen. Im Herbst entstanden einige Bäume mit bunten Blättern und vielen schmutzigen Ärmeln, die man wunderbar waschen kann. Schmunzeln muss ich immer wieder darüber, dass das Kinde stets leidenschaftlich gerne Hände und Arme für einen Druck bepinselt, dieses Gefühl aber offenbar eigentlich nicht so gerne hat, denn hernach wird alles umgehend wieder abgewaschen. Nur, um anschliessend doch wieder alles einzufärben. Dieser Vorgang hat sich hier zu Spitzenzeiten fünf, sechs Mal wiederholt. Gut, dass zwischendurch nicht jedes Mal auch noch ein neues Shirt an den Leib musste. 

Der Druckarm...
Das Blattwerk...
Die Vorlage aus der Kita...

Im November muss es wieder ein paar unglückliche Meinungen über die kindlichen Malkünste in der Kita gegeben haben. "Das ist doch alles nur Krikelkrakel. Hihi. Haha. Höhö." Das Mädchen, inzwischen drei Jahre und zehn Monate jung,  hört trotzdem nicht auf zu malen, aber ich bemerke hier und da sehr wohl jene "KannIchDochNicht-Haltung". Das ist nicht immer ganz einfach aufzulösen, aber ich bin zuversichtlich, dass das Geschwätz der anderen die Lust am Malen und Basteln nicht nachhaltig wird bremsen können. 
Die Tage werden wieder kürzer, die Drinnenzeit länger und immer öfter landen neben Stiften und Farben nun auch andere Utensilien auf dem Tisch. Ein großer Eimer Playmais ist eingezogen und hat uns schon viel Freude gemacht. Ein wenig Glitzerliebe ist aus der Kita herüber geschwappt. Die Schere ist immer dabei und schneidet zu meinem Verblüffen wie aus dem Nichts sehr säuberlich an Linien entlang. Der erste Name ist (ab-)geschrieben und der Pinzettengriff wird wieder neu erlernt. Wer genau hinschaut, ahnt, dass am selben Tische wohl auf der gegenüberliegenden Mamaseite schon für die diesjährige Adventspost gewerkelt wurde. Ein Monat bleibt uns noch für die grosse Bastellust, dann haben wir ein Jahr lang monatlich auf unseren Maltisch geschaut und immer wieder Neuigkeiten entdeckt. Den Blick führen wir gerne weiter, zu spannend sind die kleinen und großen Schritte nach vorn. Und zu schön auch der Blick zurück... Mehr Blicke nach vorn, nach unten, oben oder hinten sammeln sich ab heute wieder bei Tabea.


Ein Klick aufs Datum führt zu den vergangenen Posts:
  22. September/ Oktober/November

13.10.2013

Sonntagssachen

Wer mag, folgt uns durch unseren Sonntag. Von links nach rechts, von oben nach unten: 1. Wir nehmen das Rad und atmen buntes Blätterrauschen. 2. Gen Flohmarkt, wo sich das Mädchen heute nur für die Luftballontraube begeistern kann. 3. Währenddessen beneide ich diese Gefährten um Ihre Mittagsruhe. 4. In der Kinderküche gibt es heute herbstlichen Blattsalat. 5. Über den Zaun geschaut. 6. Blättern, ein Jahr später... 7. Wir haben eine neue Mitbewohnerin. 8. Und essen auf expliziten Wunsch des Mädchens endlich mal wieder Fleisch. Und zwar an frischer Luft, warm eingepackt auf dem frisch entblätterten Balkon. Sehr appetitanregend... Gute Nacht aus Leipzig!



07.10.2013

Punkte, Streifen, Tellerrock

So (und nicht wie Mama das eigentlich geplant hatte) ist das Mädchen heute in den Tag gezogen. Mal ganz ohne Pumphose, dafür mit dem derzeitigen Lieblingsröckchen. Die bisherigen verstecken sich hier und hier. Das Shirt entstand noch vor meiner Entdeckung der Flatlocknaht und kommt mit angesetzten, breiten Bündchen und  Etikett  daher. Die geneigte Näherin achte auf die so schön aufeinander treffenden Sockenstreifen... Am Buntsein kann ich mich gerade gar nicht satt sehen. Weder am Kinde noch dort draußen im Herbst. Habt eine schöne Woche!

Mehr für Kinder Genähtes versammelt sich heute wieder beim Fräulein Rohmilch.

09.09.2013

Herbst. Stachelig. Bunt. Schokoladig.

Aus meinem nächtlichen Nähstübchen: ich habe einmal mehr Schrittnaht und Innenbeinnaht vertauscht. Die Taschen also vor dem Zusammenfügen der Hosenteile verkehrt herum, sozusagen ans untere Ende der Beinchen genäht. Weil die eigentlich anders geplante Größe es zuließ und der Schnitt (Knickebocker Madame Jordan) ein bisschen was verzeihen kann, wurde ohne aufzutrennen doch noch eine passende Hose daraus. Taschen igelig, herbstlich und richtig herum. Es ist eines von vielen Upcyclingprojekten derzeit und der platzraubende Stapel an nicht mehr passenden Jeans gefällt mir so schon viel besser. Dazu ein lachender Schokoladenfrühstücksmund. Komplett unter einer bunten Ganzkörperregenhaut und Gummistiefeln versteckt sind wir heute früh in den Herbst geradelt. Mit kitzelnden Tropfen im Gesicht, waghalsigen Meeresüberquerungen und lautem Kindergejuchze kann die Woche (nach dem schon so entspannten Sonntag) nicht schöner starten... Herbst, wir sind soweit. 

Mehr Selbstgenähtes an Kindern gibt's beim Fräulein Rohmilch! Mehr Upcyclingprojekte bei Nina!

01.11.2012

Birnen? Ja!

Nach Äpfeln hier und dort habe ich es mit Birnen versucht. Gelb gedruckt auf blauem Stoff. Und diesmal schmecken sie auch dem Töchterchen. Glück gehabt. 

Hose: Matrosenhose in 98, ottobre 01/2011. Aus Wollstoff mit Gummizug in den Hosenbeinsäumen. Gab es schon einmal hier und hier.

21.10.2012

Sieben Sachen Sonntag

Wer mag, folgt uns durch unseren Sonntag. Frei nach Frau Liebe. Von links nach rechts, von oben nach unten: 1. Das Wetter lässt keine Wünsche offen, wir wollen raus. 2. Für einen ordentlichen Proviant wühlen wir im Hefeteig. 3. Und schmieren Mondkäsebrote. 4. Rudern auf Leipzigs Gewässern. Unser fähiger Kapitän schleust uns ohne Dellen und Unfälle durch diverse Engstellen. 5. Wieder auf festem Boden müssen wir das freie Stück Wiese im Park sehr ausdauernd suchen. 6. Wir werden fündig und picknicken. 7. Zum Nachtisch werden Eicheln gereicht: Gesucht. Gefunden. Geteilt. Geworfen. 8. Das Kind wird übermütig und streckt lebensgroße Äste immer höher in den Herbsthimmel, um sie dann von sich fort zu schleudern. Zu meiner großen Erleichterung bleiben sämtliche Wiesennachbarn verletzungsfrei. Wir hatten ein wunderbares Herbstwochenende! Ihr auch? 


18.10.2012

herbstliebe. beauty is where you find it.

Meine unangefochtene Herbstliebe gab es bereits vor ein paar Tagen zu sehen. Was passt heute besser zum Thema als ein weiterer Ausschnitt aus dem unvergesslichen Vergnügen? Einen Moment später befand ich mich mit Haut und Haaren inmitten dieses fliegenden Blätterhaufens...


Allen Herbstliebhabern sei heute unbedingt ein Spaziergang zu nic empfohlen! 

16.10.2012

Upcycling. Herbstausgabe.

Seit ich mein Kind kürzlich zur Blätterlese animiert habe, ist der Herbst auch in unsere Wohnung eingezogen. Jeden Tag kommen neue Blätter hinzu. In Schränken, Kisten, Körben, Schubladen, auf dem Boden - sogar im Einkaufslädchen sind sie käuflich zu erwerben. Wo ich gehe und stehe: Blattsalat (an Kastanien...) Schön finde ich es. Rührend irgendwie. Trotzdem musste ich heute ein wenig ausmisten und habe einen großen Blätterhaufen wieder in die Freiheit entlassen. Weil mich postwendend das schlechte Gewissen gepackt hat, zieren nun aber ein paar besonders schöne Exemplare die Balkontür. Zusammengenäht mit der Nähmaschine geht das ganz schnell. Sieht schön aus und ist obendrein noch vergänglich. Saisonale Dekokisten sind nämlich nichts für mich... In diesem Sinne, herbstliche Grüße!


Mehr Upcycling gibt es wie immer bei Nina. Und was heute sonst noch gewerkelt wird, versammelt sich hier. Sofern es etwas größere Kinder sind als meines, wäre es vielleicht auch eine schöne GRÜNZEUGidee.

15.10.2012

Blättern

Ein Kind. Ein Laubgebirge. Unendlich große Freude. Bis zur Erschöpfung.


Und was treiben andere Naturkinder? Jeden Freitag gibt es neues GRÜNZEUG mit wunderbaren Inspirationen!

08.10.2012

Blätterrauschen

Bunte Blätter. Sehen. Fühlen. Rascheln. Rauschen. Werfen. Auftürmen. Und vor allem Sammeln. Denn ein anständiger Herbstwind hat sie uns gestern in den schillerndsten Farben, Mustern und Maserungen direkt vor die Füße gefegt. Uns ist noch immer ganz schwindelig vor Freude...


07.10.2012

Sieben Sachen Sonntag. Doppelt.

Wer mag, folgt uns durch die vergangenen Sonntage. Frei nach Frau Liebe. Von links nach rechts, von oben nach unten: 
  1. Einem Bagger schaukelnd dabei zugesehen, wie er riesige Löcher in den Garten gräbt. 
  2. Selbige in einem Herbstblatt gefunden und inspiziert. 
  3. Auf den Spuren ländlicher Erde gewandelt. 
  4. Einen Grashüpfer vor dem nächsten Sprung beäugt. 
  5. Äpfel aufgelesen und probiert. 
  6. In den Himmel gehüpft.
  7. Davon ganz erschöpft, am Wegrand ausgeruht. 
  8. Und einander geherzt. 

  1. Dinos zum Frühstück.
  2. Die Wintersachen aus dem Keller geholt und probiert, was noch passt.
  3. Durch den Herbst auf den Flohmarkt gefahren.
  4. Die Murmelbeute gleich auf der Parkbank getestet.
  5. Nach hungrigen Enten Ausschau gehalten.
  6. Blaue Schafe beäugt.
  7. Sandkuchen mit dem neuen Schäufelchen (nicht im Bild) gebacken.
  8. Und am Ende doch lieber wieder die bloßen Hände genommen...

Hier herrschte wegen des zunächst ausgefallenen und dann nur im Schneckentempo nutzbaren Internets Flaute. Morgen kommt der Techniker. Es gibt also berechtigte Hoffnung auf Besserung. Sämtliche Mailantworten stehen in der Warteschleife, bitte habt noch ein klein wenig Geduld mit mir. Auf bald!!!

28.09.2012

Rendezvous mit dem Herbst


Inmitten von frischen Kastanien. 
Herbstsonne. Herbstwind. Herbstlaub. 
Gefühlt. Gepiekst. Geschält. Gerochen. Geworfen. Gekullert. Geraschelt. 
(Gestürzt. Gepustet. Getröstet.) 

Es waren herrliche Momente voller kindlicher Neugier. Der Herbst hat uns großes Kino geboten. Wir besuchen Ihn heute gleich nochmal... Viele weitere Unernehmungen (auch für größere Kinder, die brauchen ja wahrscheinlich schon mehr Input als mein kleines Mädchen) trägt heute wieder Caro von den Naturkindern zusammen. HIER gibt es alle bisherigen Anregungen auf einen Blick. Euch ein schönes Wochenende!

PS: Heute ist die letzte Chance, noch in den Lostopf zu hüpfen. Wer mag, bitte hier entlang.

24.09.2012

Hosenherbst

Wir sind ganz verliebt. 
In den Herbst. 
Seine Farben. 
Seine Früchte. 


Vor ein paar Tagen hier entdeckt und für sehr nachahmenswert befunden, kam die Apfelstempelei nun endlich zum Einsatz. Ich bin so glücklich mit dem Ergebnis, dass schon die nächste Frucht in Produktion gegangen ist. Und dem Mädchen gefällt es. Was will ich mehr... 

Hose: Matrosenhose in 98, ottobre 01/2011. Gab es schon einmal hier und hier
Jacke: Izzy von Farbenmix. Gab es schon einmal hier und hier.