06.12.2013

Kindermund, der Neunzehnte

Aus Kindermündern kommen die tollsten Wortkreationen und Wahrheiten. Weil ich nicht mehr so viele vergessen will, gibt es für sie hier fortan immer freitags einen Platz. Ein Wort, ein Satz, ein Gespräch - ein Bild dazu. Schon die Überlegung, welches Foto sich mit welchem Kindermundausspruch verbinden könnte, beugt dem Vergessen vor. Wer mitmachen möchte, ist herzlich dazu eingeladen...

Das Mädchen heute früh beim Anblick seiner Weckmänner: Mama, so sieht doch eigentlich ein Monsterkopf aus?! Na prima...

Einen fröhlichen Nikolaus Euch allen! Ich habe ihn doch tatsächlich fast vergessen und gestern Abend ziemlich panisch noch diese Weckmänner in den Ofen geschoben... Möglicherweise war ich verwirrt, weil wir hier in dieser Woche mehrmals laut über heute, morgen und gestern nachdachten. Als Beispiel diene folgende Aussage, der das schreckliche "das können wir ja morgen machen, mein Kind" vorausging: Aber heute ist doch morgen! Gestern war heute und heute ist morgen. Aber morgen ist auch morgen. Heute ist morgen, aber daneben ist auch morgen. Ich finde es wirklich schwer, da erklärend einzugreifen. Eine echte Hilfe bin ich also nicht, aber das Mädchen legt sich Zeit und Raum ja schon sehr einfallsreich und passend zurecht... Kein Wunder also, dass ich verwirrt war und mit dem Nikolaustage leicht ins Straucheln kam. Zum Abschluss habe ich noch einen Ohrwurm für Euch. In meinen Kindertagen gab es noch das Lied von Bummi, dem Teddybären. Das Mädchen hat es irgendwo aufgeschnappt und den Refrain an ihren Weihnachtswunsch (Spielzeugautos und beidersmän) angepasst: Gummi, Gummi, Gummi, Gummi brumm, brumm, brumm... Habt es warm, gemütlich und vor Wind und Wetter geschützt. Ein schönes zweites Adventswochenende!




Kommentare:

  1. Euch auch einen fröhlichen Nikolaus! jaja "Gestern ist morgen heute." Als die Räubertochter die Tierschar heute morgen (Piffpafftag *gähn*) hervorkramte durfte ich erst "Bauarbeiter" (= Bauer) und dann "TierFEGER" sein.

    Nach der täglichen Mützendiskussion erklärt sie der Erzieherin im Kindergarten überzeugt: "Mein Papa trägt keine Mütze, weil er verrückt ist! ".

    So jetzt werde ich mich endlich mal an deine Mail setzen *Kaffee hol*, habt einen wunderschönen Tag…hier liegt der erste Schnee.

    Liebe Grüße,
    Steffi und das Fräulein

    AntwortenLöschen
  2. :)))) das mit gestern heute morgen ist ja aber auch schwer zu verstehen. der wirbelwind hat's jetzt so langsam in den griff bekommen. aber an derlei diskussionen, dass doch gestern heute war erinnere ich mich noch sehr gut ;) beidersmän - bei uns heißen sie noch immer bösmän und grünmän und - ganz wichtig - quetschmän ... eingezogen ist allerdings noch keiner bei uns, dafür werden wir wohl den beyblades nicht entkommen, obwohl ich holzkreisel so viel schöner finde und auch eine feine kleine sammlung davon zuhause haben, aber wie es scheint, ist kreisel eben doch nicht kreisel... und supermän ist neuerdings beim wirbelwind nicht mehr cool, weil ihm irgendwer erklärt hat, dass der eine frau küsst - "helden machen sowas nicht!" war sein kommentar dazu.
    habt einen feinen nikolotag!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  3. Nach zwei Stunden morgendlicher dienstlicher Betriebsamkeit am PC endlich Zeit gefunden, zum Lesen und zum herzlichen Lachen. Das Mädchen ist soooo Spitze mit seinen Einfällen und Denkübungen...., und die Mama mit dem Aufschreiben.... Sturm scheint sich langsam zu beruhigen, geschlafen hab ich kaum, allerhand Geächze in den Bäumen und allerhand durch die Gegend geflogen an "Naturmaterial"... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marja, ich habe ganz sorgfältig gelesen. Und doch eine Frage: "beidersmän" ist "Spiderman"? Wenn dem so ist, mein Beitrag: meine Tochter kreiert auch so schöne Buchstabenvertauschwörter: Mutzpittel, Wastlagen und Sgapetti lassen grüssen. Ich ebenfalls. :-)
    Und wer sich noch ein schönes Samiklausbild meiner Tochter anschauen möchte, klickt auf meinen Blog.

    AntwortenLöschen
  5. Hihihi, sehr komisch...: )
    Ich habe heute früh ab 5 sechzehn Miniaturausführungen gebacken, für den KIndergarten. Höchst konspirativ, meine beiden durften davon keinen Wind bekommen, wenn sonst dort gestreut würde jener Säckcheninhalt käme aus der heimischen Backstube uiuiui....
    Mit "beidersmän" hatten wir letzten Herbst eine Begegnung, da hieß er "speitament" und tut es immernoch, wir haben nämlich nix korrigiert und kein erkennen gezeigt ; )
    eigentlich wollte ich heuet etwas beitragen zu deiner sammlung, aber mir fehlt das bild, vielleicht nächste woche.
    grussgruss!

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja...da kann ich mich noch gut erinnern...an gestern...und morgen...usw. Zum Glück haben das meine Kinder jetzt ...weitgehend...begriffen...grins. Einen schönen Nikolausabend! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe auch noch einen Kindermund für Dich:

    Mama (unter B., 3 Jahre): "B., du drückst mich platt!"
    B.: "Ich will dich auch drückplatten!"

    Ein schönes zweites Adventswochenende Euch!
    Mond

    AntwortenLöschen
  8. ich glaube, dem gibts gar nichts erklärend hinzuzufügen, weil sie einfach recht hat :)
    die weckmänner gefallen mir ausgezeichnet (und meine nikolausweckerl haben heute gesichtsmäßig wesentlich stärkere monsteranleihen gehabt — der monsieur hat sie sogar für krampusse gehalten ...)

    AntwortenLöschen
  9. Also Monster sehen bei mir irgendwie anders aus. In jedem Fall strahlen Eure ganz fröhlich um die Wette. Das ist doch das Wichtigste :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Worte!