29.11.2013

Kindermund, der Achzehnte

Aus Kindermündern kommen die tollsten Wortkreationen und Wahrheiten. Weil ich nicht mehr so viele vergessen will, gibt es für sie hier fortan immer freitags einen Platz. Ein Wort, ein Satz, ein Gespräch - ein Bild dazu. Schon die Überlegung, welches Foto sich mit welchem Kindermundausspruch verbinden könnte, beugt dem Vergessen vor. Wer mitmachen möchte, ist herzlich dazu eingeladen...


In dieser Woche gab es endlich wieder das von mir so herbei gesehnte Tageslicht. Strahlend blauer Himmel gepaart mit frostiger Kälte und ein nachmittäglicher Ausflug auf den Spielplatz, selbiger hatte eben das letzte Sonnenlicht abbekommen und lag nun zu meinem frostigen Entsetzen ganz und gar schattig vor uns, die wir doch eben erst angekommen waren. Offenbar habe ich das moniert, denn das Kinde blickte himmelwärts und sprach: aber Mama, es ist doch blau. Dann ist es warm! 
Morgens begleitet uns oft der Mond auf dem Fahrradweg zur Kita. Begeistert stellt das Mädchen dann immer wieder fest, dass er mitkommt, genauso schnell ist wie wir und am Ende mit uns absteigt. Nur mit hinein in die Kita, das wollte der Mond noch nie. Augen habe er und mondfarbe. Wir sollten wohl bald mal einen malen. Habt einen gemütliches Wochenende, viele plappernde Kindermünder um Euch herum und einen schönen ersten Advent...

Kommentare:

  1. Ach, du liebe, ich mag deine bzw. die Kindermünder des Kindeleins so sehr. Ist die goldig! Was für ein freundlicher Geselle, der Mond ;-)
    Auch Euch ein wunderschönes 1. Adventswochenende ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ein Mond Besuch in der Kita - das wäre doch mal was :-)
    Herzliche Grüße und auch euch einen rundum gemütlichen Start in die Adventszeit, liebe Marja!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. dabei wäre er sicher herzlichst willkommen, einmal im kindergarten ;)
    mondfarben, schön!
    der wirbelwind blieb diese woche einen tag daheim. zu mittag gab's spaghetti, ich:"die werden aber nicht geschlürft, sonder ordentlich gegessen." - Wirbelwind:"du meinst, ich soll mich manieren?"
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  4. freitagmorgen ausnahmsweise frei und zu haus und ich darf schon nach dem frühstück hier was zu lachen abholen..., und staune immer wieder darüber, wie klar kinder sich die welt erklären und was sie alles sehen. mondfarbe, genau... nun geht's auf neumond, glaube ich ;-) lieben gruß dmama

    AntwortenLöschen
  5. ach so, hab zwischen 100 Fischen heute einen "alten" kindermund dabei gehabt, hier: http://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/2013/11/100-x-fisch-am-freitag.html

    AntwortenLöschen
  6. Die Woche war bei uns auch der Mond Gesprächsthema: "Mama, wieso ist der Mond da? Es ist doch Tag!"
    So recht erklären konnte ich das allerdings nicht.

    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  7. ach, ist das niedlich. Der Mond ist hier auch hoch im Kurs, seit Jahren sagt meine Tochter ihm jeden Abend gute Nacht.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marja,
    Euch auch einen wunderbaren 1. Advent, vielleicht kommt der Mond ja vorbei und möchte aus dem Fenster heraus mit Plätzchen gefüttert werden.

    Diese Woche war mein großer Junge (10) verdrossen, weil er im Gespräch nicht da ankam, wo er hinwollte. "Also die Stimme in meinem Kopf gibt mir Recht!"

    Seid liebst gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  9. mondfarbe — mich bezaubert das wort, die vorstellung.

    AntwortenLöschen
  10. Ich freue mich jede Woche darauf! Die Vorstellung mit dem Mond ist total schön, manchmal möchte man die Welt auch noch gern wieder so wahrnehmen können.

    Das 28 jährige Kind, mit dem ich zusammenwohne haut aber auch immer mal wieder lustige Sachen heraus. Dann lachen wir sehr und freuen uns, dass wir doch auch noch in kurzen Momenten mal Kind sein können.

    Der Spruch des gestrigen abends war "Das gute an Statuen ist, dass sie kein Fell haben".
    Ja, alles klar!

    Einen schönen Wochenstart euch!

    LG,

    Nini

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Worte!