06.05.2013

Suppe auf Brot

Man nehme ein Süppchen aus roten Linsen, esse es nicht ganz auf und lasse den Rest unter Hinzugabe von etwas Olivenöl ein paar Runden im Mixer drehen. So wird aus dem Süppchen ein Brotaufstrich. Gepaart mit diesem tollen Brot aus vollem Korn nach Ulmas Rezept schmeckt es ziemlich köstlich, wie ich finde: 

Im Süppchen landeten einen Tag zuvor (aus dem Handgelenk, in dieser Reihenfolge und ausreichend für eine etwas zu große Portion) : zwei kleine Möhren, eine halbe Zwiebel, eine Zehe Knoblauch, eine Handvoll rote Linsen, Gemüsebrühe, 1cm Ingwerwurzel, Salz, Pfeffer und Curry. Der Reihe nach anschwitzen, mit Gemüsebrühe auffüllen, so dass alles bestens bedeckt ist. 10min köcheln lassen und gegebenenfalls noch Brühe nachgießen, abschmecken. Wer gerade gut gesättigt die kulinarische Woche plant, kann sich bei Katja ein paar Inspirationen holen. Herrscht hingegen noch Hungergefühl, empfehle ich dringend die vorherige Beseitigung. Das haben mich die letzten MyMondayMhhhhhhh Besuche gelehrt... Habt eine schöne Woche!

Kommentare:

  1. Mhhhhhhhh - "Kochen aus dem Handgelenk", wie schön, das habe ich von dir gelernt! Und bei Katja konnte ich heut auch was lernen... Lieben Gruß dmama

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marja,

    Vollkornbrot schmeckt super und selbst gemachtes erst recht! Du scheinst die geballte Kreativität deiner Mutter geerbt zu haben. Sie zaubert auch immer aus wenigen Dingen plötzlich etwas raffiniertes, neues - toll!

    Sonnige Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ja danke liebste Marja, dass du mich daraufhingewiesen hast, den Hunger vorher zu beseitigen, das hat nämlich heute auch mal wieder, wie auch die vielen Montage zuvor nicht geklappt und von Kaffee wird der Mensch einfach nicht satt. Ist also für nächste Woche vorgemerkt :-)

    Und Suppe auf´s Brot, da musste ich etwas schmunzeln, aber den Gedanken, wie du´s gezaubert hast, find ich gut und werd es mal testen.
    Kennst du Suppe im Brot? Das gibt es in einer Gaststätte in unserer näheren Umgebung und schmeckt vorzüglich, vielleicht sollte ich das mal als Montagsgericht in die Runde werfen.

    Liebste Montagsmittagsgrüße

    Katja

    AntwortenLöschen
  4. uhuhuh, perfekt, ich liebe linsenaufstrich. und ich liebe linsensuppe. hoffentlich schaff ich es, etwas davon übrig zu lassen :)
    liebe grüße von ulma, die sich sehr freut, dass dir das brot schmeckt.

    AntwortenLöschen
  5. ich habe keine eRfahRung mit linsen. iRgendwie kommen sie in meinem nahRungsRepeRtoiRe nicht voR. nun jedoch .... weRde ich mich auf eine neue geschmackseRfahRung machen. es sieht so gut aus.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  6. Ideen muß man haben.....toll! Übrig bleibt bei uns leider nie was - Suppe schon mal gar nicht, denn der Göttergatte ist ein "suppenkasper"- aber vielleicht kann ich schon vorher ein portiönchen abfüllen .
    Liebste Grüße Mickey

    AntwortenLöschen
  7. Hah! Suppe aufs Brot schmieren, was für eine geniale Idee! Vor allem garantiert frei von Hefe und sonstigem Geschmacksverstärkergedöns. Klingt nach nachmachen. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Worte!