19.03.2013

Hemdenrecycling. Schneller Mädchenrock.

Weil unsere Kopfstandeulen solch ein Erfolg waren, sie wegen verschiedener Malheure aber den heutigen Tag statt in der Kita in der Waschmaschine verbringen, muß schnell für Nachschub gesorgt werden. Diesmal ganz ohne Eulen und Kopfstand. Einfach rot und dafür gut zu kombinieren. Ich habe mich an einer Bluse aus dem familiären Altkleiderfundus bedient, beim Tragen wird das Kinde nun immer an die Oma denken. Den unteren Blusenteil einfach in der gewünschten Rocklänge plus Zugabe für den Gummizug abschneiden. Die Schnittkante umklappen und einen Tunnel nähen, dabei eine Wendeöffnung lassen. Gummi einziehen, fertig. Ich bin noch einen kleinen Umweg gegangen und habe eine Seitennaht aufgetrennt, um noch eine Tasche unterzubringen. Ich freue mich sehr, dass ich meinen Hemdenstapel endlich aus dem Winterschlaf gekitzelt habe. Zählten die Hemdenrecyclings im letzten Sommer doch zu meinen liebsten Projekten (hier, hier oder hier). Inzwischen hat sich auch ein ordentlicher Stapel Hemdenverschnitt angesammelt, nämlich unzählige Ärmel. Diesbezüglich warte ich schon länger auf eine Eingebung, denn Hemdsärmelhosen (ein Tutorial gibt es hier) passen dem Kinde leider nicht mehr. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich? 

Das Röckchen flattert heute zu Ninas Upcyclingdienstag und zu Ankes creadienstag. Besten Dank Euch beiden für das Sammeln!

Kommentare:

  1. Der Hammer wow das muss ich mir merken ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  2. da ich auch grad an herrenhemden "dran" bin, hab ich tatsächlich einen tipp für dich. in dem japanischen buch "cut-up couture" sind zwei modelle aus herrenhemdenärmeln - eine tasche und ein ballonrock (beides ganz toll)
    liebst birgit, die von dir (und nur von dir) gern ein ständchen zur hochzeit gehabt hätte;););)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und ich hätte ganz still und leise in der Ecke gestanden und mit zugehört...LG Lotta.

      Löschen
  3. Liebe Marja,
    als großer Fan Deiner Hemdenweiterverwertung erfreut auch das neue Röckchen mein Herz.
    Sei lieb gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  4. so rot und zuckersüß..., die Nachlieferung von upcyclingfähigen Hemden hat die Strecke von CB inzwischen schon mal bis hierher überwunden... Mein eigener kreativer Dienstag fängt leider heute später an als geplant ;-( Lieben Gruß von der ehemaligen kurzzeitigen "Fundus-Blusen-Trägerin"

    AntwortenLöschen
  5. ja schöne ärmel mit perfekten knopfleisten ... ich könnte mir vorstellen, dass man kleine puppen- oder stofftierkleider draus machen kann. also knöpfe nach oben und nur noch trägerchen dran ... oder einen puppenschlafsack. wenn man zwei ärmel aufschneidet und zusammennäht, dürfte puppi auch größer sein. gesehen habe ich schon mal säckchen und täschen oder körbchen. bin gespannt, wie sich oder als was sich deine ärmel dann bald präsentieren :)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  6. ah, ja, verstehe, einfach so mal schnell ...
    wahnsinn. so ein hübscher rock. mit tasche. so einen möcht ich auch.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  7. Einfach wunderbar...besonders das Schatztäschchen dürfte ja heiß geliebt werden.

    Und aus den Ärmeln Bahnenröcke oder solche Aufbewahrungsschläuche für Tüten etc. (so etwas habe ich mal in einem Upcycling-Buch gesehen) oder eine Spezial-Patchworkdecke?!

    Seit vorhin ist mir auch komisch, irgendwas geht wieder um. Wir denken an Euch!

    Gute Besserung und Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Bei mir liegt schon seit ein paar Tagen ein blau-kariertes XXL-Herrenhemd, aus dem ich auch für mich einen ähnlichen Rock nähen möchte. Ich freu mich schon, wenn ich das luftige Sommer-Hemd-Röckchen dann in Leipzig zu (hoffentlich) warmen Sonnenstrahlen im April ausführen kann.

    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Viele Hemdenärmel? Vielleicht `ne Patchwork-Decke?

    Liebe Grüße von Kirstin, die sich jetzt mal die Eulen anschauen geht. Hab`ich wohl verpasst...

    AntwortenLöschen
  10. Was für ne süße Idee!
    Und: nimm statt 40 kg Beton die 1kg Packung Zement;-)!!
    Liebe Grüße barbara

    AntwortenLöschen
  11. Ja, ja, ja! Genau solche schönen und simplen Recyclingprojekte mag ich (wieso hab ich nochmal zwei Jungs bekommen?).

    Was die meinen Ordnungshüter angeht, wäre ich auch besonders für die Selbstentleerung in die entsprechenden Ordner. Eindeutig.

    Die Bambusstäbe stammen von einem ausrangierten Bambusrollo. Brauchst du welche? Wir haben davon noch genügend.
    Im Notfall kann man aber auch einen dünnen Gummi um die gesamte Platte spannen und dann mit in den Rahmen einsetzen.

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  12. Danke fürs Verlinken ;)
    LG Sylvia
    (deine neue Leserin nº249)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Worte!